Gemeinden

Erzieherinnen, Sozialarbeiter und Friedhofsgärtner, Feuerwehrleute, Schulhausmeister und Schulsekretärinnen – ihre Interessen vertritt der Fachbereich Gemeinden, und nicht nur ihre.

Zu diesem Fachbereich des öffentlichen Dienstes gehören die Beschäftigten der Allgemeinen Kommunalverwaltungen, der Einrichtungen der Sozial-, Kinder- und Jugendhilfe, der Schulen, der Feuerwehr sowie der Fachgruppen Gartenbau, Friedhöfe, Forsten und eGovernment, Neue Medien. Auch Beamtinnen und Beamte organisieren sich hier. In einem aktuellen Projekt hat ver.di gemeinsam mit Betriebs- und Personalräten die betriebliche Weiterbildung unter die Lupe genommen und untersucht, welchen Nutzen tarifvertraglich geregelte Qualifizierungsmaßnahmen haben.

Aktuelles aus dem Fachbereich

  • 17.04.2019

    83,7 Prozent Zustimmung

    Die Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat heute (17. April) das Tarifergebnis für die über eine Million Beschäftigten der Bundesländer (außer Hessen) angenommen.
  • 04.03.2019

    Das ist spektakulär!

    „Wer von uns hat das schon mal erlebt, dass eine Kollegin oder ein Kollege mit einer dreijährigen Ausbildung 380 Euro auf einen Schlag im Monat mehr erhält. Das ist spektakulär.“ Frank Bsirske, ver.di-Vorsitzender
  • 04.03.2019

    Starkes Ergebnis für die Jugend!

    Im Zentrum der Verhandlungen gab es eine intensive Auseinandersetzung um die Neugestaltung der Entgeltordnung für die Beschäftigten. Doch eure Warnstreiks zeigten aber eine starke Wirkung und die Auszubildenden konnten ihre Forderungen fett platzieren.
  • 28.02.2019

    Die Köpfe glühen

    Ein Scheitern in der dritten Verhandlungsrunde in der Tarif- und Besoldungsrunde 2019 mit der Tarifgemeinschaft der Länder ist nicht ausgeschlossen.
  • 27.02.2019

    Gut, dass Beschäftigte Flagge zeigen

    Einen Tag vor der dritten Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder haben die Beschäftigten heute (27. Februar 2019) erneut in mehreren Bundesländern ihre Arbeit niedergelegt.
  • 08.02.2019

    Aufruf zu bundesweiten Warnstreiks

    Als „meilenweit von einem Durchbruch entfernt“ bezeichnete der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske den Verhandlungstand am Ende der zweiten Runde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder.

Kontakt

ver.di Kampagnen